wie alles begann

Schon seit ich denken kann, träumte ich von einem eigenen Hund. Jahrelang bettelte ich bei meinen Eltern, dass ich mir doch BITTE einen Hund kaufen darf, aber vergebens. Ich erhielt immer die Antwort: “Wenn du ausgezogen bist, dann kannst du dir ja einen Hund holen!!”

Ja und jetzt habe ich eine eigene Wohnung und einen Hund namens Daisy, eine kleine Mischlingshündin aus Spanien.

Daisy Zuhause2

Dazu mehr auf ihrer Seite!!

Meine Eltern haben jetzt übrigens auch einen Hund. Eine kleine Neufundländer Hündin.

Janka

Mehr zu Janka auf neufundlaender-vom-baerenfels.de

Schnell war mir klar, dass ich einen zweiten Hund haben möchte und so überlegte ich mir, wann denn der richtige Zeitpunkt dafür wäre. Ich setzte mir als Ziel, wenn ich mit der Daisy die Begleithundeprüfung habe, hole ich mir einen zweiten Hund.

So viel zu den überlegungen wegen des Zeitpunkts, aber welche Rasse sollte es werden? Oder doch wieder einen Hund aus dem Tierschutz??
Nein, diesmal einen Rassehund vom Züchter bei dem ich schon im Vorraus eine grobe Ahnung davon habe, was mich erwarten wird. Ich stöberte im Internet, schaute mir auf Ausstellungen verschiedene Rassen an und kaufte Bücher über Bücher, aber die Entscheidung viel mir schwer!

Eine Zeitlang schwärmte ich für einen Border Collie, dann für einen Goldi, dann für einen Jack Russel Terrier, dann war ich mir sicher ein Chihuahua muss es sein, aber… Ein Neufundländer, wie meine Eltern ihn haben, kam für mich eigentlich nie in die engere Auswahl. Aber dann lernte ich durch meine Eltern den ADKN kennen und somit auch etliche Neufis, wie sie liebevoll genannt werden und natürlich deren Besitzer. Die Atmosphäre im Klub war einfach toll!

Ja und dann war die Entscheidung auf einmal ganz klar: Ich wurde angesteckt vom Neufi-Fieber und von da an arbeitete ich sehr intensiv mit meiner kleinen Daisy an der Unterordnung, um mit ihr die Begleithundeprüfung (BH) zu bestehen.

Im April war es dann entlich so weit, die BH stand an und wir (Daisy und ich) haben sie auch tatsächlich bestanden. Damit war der Weg geebnet, für einen zweiten Hund!!
Fast, denn in meiner jetzigen Wohnung darf ich nur einen Hund halten, aber der Umzug startet nächste Woche und Anton vom Bärenfels, aus der Zucht meiner Eltern, wird bei mir einziehen.